Acht Siege der TuS-Mannschaften und nur zwei Niederlagen am zweiten Spieltag

20. Mai 2011
von

Tennis: Die positive Bilanz des ersten Spieltages mit fünf Siegen, einem Unentschieden und vier Niederlagen wurde am zweiten Spieltag noch verbessert. Den acht Siegen – fünf davon fielen mit 14:0 sehr deutlich aus – standen nur zwei Niederlagen gegenüber.
Mit Spannung starteten die Junioren U18 I als Aufsteiger in der Bezirksoberliga. Diese Spannung vermochten sie auch in der ersten Begegnung bei der MSG Riedstadt/Trebur/TG Rüsselsheim auszubauen. Yannick Schmalz, Mathias Zischke in ihren Einzeln und das Doppel Jan Lukas Kern / Zischke lieferten die Matchpunkte in drei Sätzen, während Kern, Simon Laux in den Einzeln und das Doppel Schmalz / Laux ihre Siege in zwei Sätzen errangen und am Ende mit einem 14:0-Sieg die Heimreise antraten. Beim TC Viernheim behielten die U18 I-Jungs vom TuS ihre „weiße Weste“ und sicherten mit nur einem Satzverlust einen weiteren 14:0-Sieg.
Mit ihrem 12:2-Erfolg über TC Seeheim II und dem 14:0-Sieg über die SG Arheilgen setzten sich die Junioren U18 II in der Bezirksliga A, in der Jan David Kern, Jannick Stroh, Nikolas Nold und Thomas Zischke als Aufsteiger aufschlagen, gleich an die Tabellenspitze.
Bei ihrer bisher einzigen Begegnung empfingen die Junioren U18 III die SG Weiterstadt III. Jan Niklas Steinmetz, Tim Jefferys, Jacob Rosowski und Tim Mischeck erwiesen sich zwar bei der Bewirtung als gute Gastgeber, nicht jedoch bei der Punkteverteilung. Bei ihrem 14:0-Erfolg schickten sie die Gegner ohne einen Satzgewinn nach Hause.
Mühsam verliefen die ersten Begegnungen der Junioren U14 I in der Bezirksoberliga. Im Heimspiel gegen TC Bensheim gingen Jan David Kern, Philipp Honke und Max Elter nach den Einzeln mit 6:2 in Führung. Dabei benötigte Honke für sein Drei-Satz-Match (23:21 im Match-Tie-Break) mehr als drei Stunden. Das Doppel Kern / Honke lieferte weitere Punkte zum 9:5-Endstand. Mit einem 2:6-Rückstand durch den Einzelsieg von Kern kamen die TuS’ler bei der MSG TVH Rüsselsh./RW Groß-Gerau II aus den Einzeln. Mit einer geschickten Doppelaufstellung und ungebrochenem Siegeswillen schafften sie es, beide Doppel und damit den 8:6-Erfolg für sich zu verbuchen.
Ihre 5:9-Niederlage beim TEC Darmstadt II hatten die Junioren U14 II ganz gut verkraftet. Schließlich fegten Marc Feldmann, Michael Leichtweis, Julian Hein und Johann Schröder auf heimischer Anlage die MSG Rückhand Roßdorf/Gundernhausen mit 14:0 vom Platz.
Ähnlich erging es den Junioren U14 III, die beim TC Alsbach mit 0:14 eine „Klatsche“ hinnehmen mussten. Aber sie zogen ihre Lehren daraus und in der hart umkämpften Begegnung gegen die TSG 46 Darmstadt konnte durch Siege von Julius Graf, Leon Marquez und Tim Sören Hartmann in den Einzeln und dem Doppel Marquez / Hartmann ein 9:5-Sieg erspielt werden.
Nach gutem Wintertraining und einer intensiven Vorbereitungswoche in den Osterferien präsentierten sich die Junioren U12 I beim TSV Pfungstadt bestens aufgelegt. Ohne Satzverlust kehrten Tamo Reifenberger, Ben Mischeck, Linus Kindl und Noah Kandemir mit einem 14:0-Sieg nach Hause.
In ihrem Debüt mussten die Jüngsten des TuS Tennis – die Junioren U12 II – beim TC Erzhausen noch eine 5:9-Niederlage hinnehmen. Dabei erspielten Simon Groß im Einzel und im Doppel mit Michael Stivaktakis die Punkte. Aber auf den gewohnten heimischen Plätzen überließen Michael Stivaktakis, Simon Groß, Daniel Dussel und Nikolaos Stivaktakis ihren Gästen vom SV Darmstadt-Eberstadt gerade einmal sieben Spiele bei ihrem 14:0 Sieg.
Für „klare Verhältnisse“ sorgten die Juniorinnen U18 beim TCB 2000 Darmstadt II. Elisabeth Elter, Lea Dlubatz, Danah Künzel und Eva-Marie Leichtweis überließen bei ihrem 14:0-Sieg den Gegnerinnen gerade einmal sechs Spiele. Etwas „gastfreundlicher“ erwiesen sie sich zuhause gegen die TSG 46 Darmstadt in der Besetzung Sina Schmalz, Elisabeth Elter, Lea Dlubatz, und Eva-Marie Leichtweis, die sie mit einem12:2-Ergebnis nach Hause entließen.
Bei den Juniorinnen U14 will es zu Beginn der Saison noch nicht so recht rund laufen. Die Juniorinnen U14 I starteten in der Bezirksoberliga – der höchsten Spielklasse in dieser Altersklasse – mit einem Unentschieden beim TCO Lorsch. Die Punkte erspielten Sina Schmalz und Elisabeth Elter in den beiden Spitzeneinzeln und im ersten Doppel. Nahezu chancenlos waren die Mädels beim Tabellenführer TC Biblis. Den Ehrenpunkt zum 2:12-Endstand erzielte Celina Steinmetz in ihrem Einzel.
„Harte Nüsse“ hatten die Juniorinnen U14 II gleich zu Beginn der Saison zu knacken. Sowohl TC Bickenbach als auch TC Seeheim II scheinen sich als Aufstiegsaspiranten zu erweisen und sind für die Mädels vom TuS zur Zeit noch eine Nummer zu groß. Aber es kommen noch andere Zeiten und andere Gegner.

Barbara und Jan Kern

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien