Aufstiegs- gegen Abstiegskandidat

20. März 2014
von

Hessenliga: Viktoria am Samstag beim 1. FC Eschborn in Frankfurt

Derzeit gibt es bei der Hessenliga-Mannschaft der Viktoria allen Grund den im bisherigen Verlauf der Punktespiele vielen unkonzentriert verschenkten Punkten nachzutrauern. Noch steht man auf einem Nichtabstiegsplatz, doch die Tabelle ergibt ein schiefes Bild. Griesheim hat ein Spiel mehr als die vier folgenden Teams, die mit Punktgewinnen die Viktoria überholen und auf den drittletzten Platz verweisen können. Bei den Heimischen ist man sich der äußerst kritischen Situation bewusst und wird entsprechend in den letzten zehn Spielen aufspielen müssen, ansonsten ist der Weg zurück in die Verbandsliga kaum noch zu verhindern, zumal wahrscheinlich fünf Mannschaften absteigen müssen.
Doch schon die nächste Aufgabe ist fast unlösbar. Es geht zum 1. FC Eschborn vor den Toren Frankfurts. Die Eschborner stiegen in der letzten Saison aus der Regionalliga ab, können jedoch den Wiederaufstieg schaffen, denn man liegt nur vier Punkte hinter dem Spitzenreiter Jügesheim zurück. Also das reizvolle Duell Aufstiegs- gegen Abstiegskandidat. Im Vorspiel in Griesheim hielt das Viktoria-Team gut mit und gab sich erst nach Kampf mit 1:2 geschlagen. Eschborn ist zuhause stark und hat von 13 Heimspielen zehn gewonnen und nur zwei verloren.
Es bedarf also schon einer hervorragenden Leistung der Griesheimer, wenn man den Eschbornern mit den Ex-Viktorianer Salvatore Bari die Favoritenrolle streitig machen will. Die Taktik wird schon eine Rolle spielen. Auf keinen Fall darf man dem Gegner früh ,,ins Messer laufen“. er

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien