Besser als der Tabellenplatz

15. Oktober 2015
von

Lotto-Hessenliga: Viktoria Griesheim am Samstag beim FC Bayern Alzenau Das nächste Auswärtsspiel bestreitet die Viktoria am Samstag beim FC Bayern Alzenau. Die Unterfranken, geografisch zum Freistaat Bayern gehörend, genießen in Hessen in Gastrecht, in erster Linie wohl wegen der hier wesentlich kürzeren Anreisewege. Die unweit von Aschaffenburg beheimateten Alzenauer spielen in der Hessenliga von jeher eine gute Rolle und gehörten von 2011 bis 2014 sogar der Regionalliga Südwest an. In dieser Saison kommt der FC Bayern, wieder in die Hessenliga abgestiegen, aber nicht so richtig in die Gänge. Von elf Spielen wurden sieben verloren und nur drei gewonnen. Man findet sich vorerst mal. nur auf Rang 13 in der Tabelle.

Mit großer Wahrscheinlichkeit sind die Unterfranken aber besser als es ihr derzeitiger  Tabellenplatz aussagt. Die Griesheimer werden das zu spüren bekommen. Alzenau hatte bisher in der Runde schon alle Spitzenmannschaften zum Gegner und verlor fast immer mit nur einem Tor Unterschied. Der ,,FC Bayern“, nur knapp vor den Abstiegsplätzen stehend, wird mit Sicherheit kämpferisch einiges in die Waagschale werfen, um aus dem Spiel als Sieger vom Platz zu gehen.

Bei der heimischen Viktoria hat man es (unerwartet) bisher schon auf 19 Punkte und Platz 6 in der Tabelle gebracht, doch das ist noch längst kein Freifahrtschein für den Klassenerhalt. Es muss weiter so konsequent und zielstrebig gearbeitet werden. Die Trainer Barletta, Bochow und Türker arbeiten konsequent daran das Team vor allem spielerisch noch stärken zu machen. In personeller Hinsicht ist erfreulich, dass Mannschaftskapitän Fabian Walter nach seiner einwöchigen Sperre wieder dabei ist, Kevin Jung aber weiter wegen Verletzung ausfällt. Ansonsten spielt das zuletzt erfolgreiche Team. Man hofft zumindest einen Zähler aus Alzenau mitzubringen.

Erwin Erb

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien