Das nÀchste Ziel schon im Visier

19. Februar 2014
von

TSV Pfungstadt als SĂŒd-Staffelsieger zur Meisterschaftsendrunde im MĂ€rz – „Werden konzentriert arbeiten“
Das war ein souverĂ€ner Abschluss: Der TSV Pfungstadt feierte im letzten Hauptrunden-Spiel der Faustball-Bundesliga SĂŒd ein 5:0 gegen Aufsteiger TV Augsburg. Den Titel haben die SĂŒdhessen schon ins Auge gefasst.

Der TSV Pfungstadt gab sich vor der Titelverteidigung keine BlĂ¶ĂŸe. Er schlug am letzten Spieltag der Hauptrunde den TV Augsburg 5:0 (11:8, 11:2, 11:2, 11:7, 11:4) und wurde zum vierten Mal in Serie Meister der SĂŒdstaffel der Faustball-Bundesliga. Am 15./16. MĂ€rz geht es in Oldenburg um die deutsche Meisterschaft. Gegner sind TV Vaihingen/Enz und TV Brettorf. Ein gutes Omen: Immer wenn Pfungstadt zuvor den SĂŒdtitel holte, wurde man deutscher Meister.

Trainer Dieter Thomas gab gegen Augsburg erfahrenen Spielern verkĂŒrzte Einsatzzeiten, so kamen die Talente Jakob Haerle und Alexander Schmidt zum Zug. Die Angreifer Patrick Thomas und Nick Trinemeier wechselten satzweise am Schlag. Auch die Abwehrspezialisten Oliver SpĂ€th, Hendrik Vetter und die BrĂŒder Ajith und Andrew Fernando rotierten. Dennoch war die Partie gegen den Absteiger nach einer Stunde entschieden.

Nachdem die Erstliga-Saison holprig begann, lĂ€uft es 2014 fĂŒr den Titelfavoriten beinahe perfekt. Ohne Satzverlust wurde der Europapokal gewonnen. In den letzten vier Bundesliga-Spielen hieß es jeweils 5:0 fĂŒr die SĂŒdhessen. FĂŒr Patrick Thomas liegt ein Grund dafĂŒr in der Niederlage gegen Oberndorf Ende Dezember. „Gegen Oberndorf haben wir uns nicht von unserer besten Seite gezeigt. Wir mussten akzeptieren, dass Oberndorf uns an dem Tag einfach ĂŒberlegen war. Das hat uns alle geĂ€rgert und wir haben unsere Einstellung ĂŒberdenken mĂŒssen und die Antwort gegeben“, betonte der KapitĂ€n.

Dies soll auch beim Titelkampf passen. „Eine vergleichbare Reaktion wollen wir auch in Oldenburg zeigen. Bei uns lĂ€uft es wieder rund und wir werden in den nĂ€chsten vier Wochen konzentriert arbeiten und dann versuchen den Hallentitel zu gewinnen“, nahm Thomas das nĂ€chste große Ziel der SĂŒdhessen ins Visier.

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien