Derby verspricht ,,heißen Tanz“

6. MĂ€rz 2014
von

Hessenliga: Viktoria erwartet am Samstag Rotweiß Darmstadt

Im Zeichen des Abstiegskampfes, mit dem mittlerweile fast zwei Drittel der Mannschaften in der Hessenliga konfrontiert werden, steht das SĂŒdhessenderby zwischen der heimischen Viktoria und den ,,Roten“ aus der benachbarten HeimstĂ€ttensiedlung in Darmstadt am Samstagnachmittag. Rotweiß (Tabellenzehnter mit 31 Punkten und einem Spiel weniger als Griesheim) hat derzeit noch die bessere Ausgangsposition. Doch Griesheim (Tabellenplatz 13 und 28 Punkte) könnte punktemĂ€ĂŸig gleichziehen. Bis zu den AbstiegsplĂ€tzen betrĂ€gt der Abstand nur drei bzw. sechs Punkte.
Zu erwarten ist, dass dieses Derby mehr als die ĂŒblichen 150 Zuschauer sehen wollen. Da schönstes Fußballwetter angesagt ist, hofft man in Griesheim auf ein ,,volles Haus“. Am letzten Wochenende gab es fĂŒr beide sehr unterschiedliche Ergebnisse. Rotweiß, mit personellen Problemen, verlor zuhause gegen Hadamar 0:3. Die Viktoria, die derzeit ihr stĂ€rkstes Aufgebot zur VerfĂŒgung hat, gewann 2:1 beim Tabellenvierten in Vellmar. Doch in dem Derby werden die Karten neu gemischt, da ist alles offen. Erinnert sei an das Vorspiel in Darmstadt, wo die Viktoria eine 1:4-Niederlage quittieren musste. Das 0:2 schon nach weniger Minuten war nicht mehr zu drehen. So gesehen ist auch Revanche angesagt.
Es ist anzunehmen, dass die Trainer das in Vellmar erfolgreiche Team nicht allzu viel Ă€ndern werden. Zur VerfĂŒgung steht zusĂ€tzlich auch wieder Außenverteidiger Jörg Finger, wĂ€hrend Marco Fetsch vor seinem lĂ€ngeren USA-Aufenthalt wohl das letzte Spiel bestreitet. Griesheim bietet sich in diesem Derby die große Chance im Hinblick auf den Abstand zu den AbstiegsrĂ€ngen weiter wichtigen Boden gutzumachen, Es warten noch 12 schwere Spiele, des öfteren auswĂ€rts bei Spitzenmannschaften, wo es ganz schwer sein wird. Es gilt also gegen Rotweiß zu punkten, kĂŒhlen Kopf zu behalten und zumindest einen ZĂ€hler zu holen. er

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien