Ersatzgeschwächt chancenlos

1. Dezember 2010
von

Ringen: Am vergangenen Wochenende konnte der KSV Seeheim nicht mit seiner besten ersten Mannschaft beim Auswärtskampf in Kleinostheim antreten. Aus verschiedenen Gründen standen einige Leistungsträger nicht zur Verfügung, so dass die 12:21-Niederlage nicht zu vermeiden war.

Bereits zu Beginn musste Miguel Gutierrez (55 kg) die technische Überlegenheit von Alexander Jakuschew anerkennen. Im Anschluss holte Tobias Bauer (120 kg) gegen Alexander Hofbeck aber zumindest einen Punkt. Gewohnt stark präsentierte sich Eduards Kucepalovs (60 kg) mit einem technisch überlegenen Punktsieg gegen Patrick Daniel. Nur einen 1:0-Punktsieg überließ René Jünger (96 kg) seinem Kontrahenten Przemyslaw Malinowski. Mit dem gleichen Ergebnis trennten sich auch Cihan Görgü (66 kg G) und Jan Gündling.

Nach der Pause konnte Christian Götz (84 kg F) die Schulterniederlage gegen Tobias Jung nicht verhindern. Im Gegenzug feierte aber Alexander Reimann (66 kg F) einen Schultersieg gegen Winfried Höflich. Sicher punktete Laszlo Antunovits (84 kg G) mit 3:0 gegen Ntante Charempasvili. In den abschließenden Kämpfen bis 74 kg hatte Bernd Plößer im Freistil gegen Vladimir Kunz keine Chance und im griechisch-römischen Stil konnten die Seeheimer keinen Athleten aufbieten.

Ein Achtungserfolg ist der zweiten Mannschaft auf der Matte beim RV Haibach gelungen. Mit jeweils fünf Erfolgen auf beiden Seiten stand es am Ende 19:19. Allerdings war dies nur das Ergebnis des Freundschaftskampfes. Denn die Seeheimer konnten zwei Gewichtsklassen nicht besetzen, so dass der Kampf bereits an der Waage zugunsten der Gastgeber entschieden war. Für die Seeheimer Punkte sorgten Daniel Seibold (50 kg) und Mirko Daum (74 kg F) mit technisch überlegenen Punktsiegen gegen Eric Hammerschmid und Alexander Schreiner, Frank-David Roßner (66 kg F) und Robert Tomanik (84 kg F) durch 3:0-Punktsiege gegen Manuel Cara und Alexander Fäth sowie Cetin Güldag (96 kg) durch Aufgabe seines Gegners.

Am kommenden Wochenende wird die erste Mannschaft in ihrem Heimkampf gegen den KSV Krefeld voraussichtlich wieder in stärkster Besetzung an den Start gehen. Ein Sieg ist dann gegen den Tabellenletzten fest eingeplant. Kampfbeginn ist um 19.30 Uhr in der Halle 72 des Schuldorfs Bergstraße. Bereits im 17.30 Uhr trifft die zweite Mannschaft im Vorkampf auf den SC Großostheim.

(Thomas Ludwig)

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien