Frankfurt Marathon mit weltweiter Fernsehpräsenz

14. Oktober 2015
von

Laufen für den guten Zweck durch das Caritas-Spendentor / hr-Aktion „Gemeinsam mehr bewegen für Flüchtlingskinder“So viel Frankfurt Marathon im Fernsehen war selten. Das hr-fernsehen überträgt am 25. Oktober von 10 bis 14 Uhr in der Sendung „heimspiel! extra“ das Geschehen auf und neben der Strecke satte vier Stunden live (auch im Livestream auf hessenschau.de). Die zentrale Frage des Renntages lautet:  Knackt Arne Gabius auf dem schnellen Frankfurter Kurs den 27 Jahre alten deutschen Rekord (2:08:47 Stunden)?

In einer 15-minütigen Zusammenfassung wird am Nachmittag (ca. 16.15)  auch die ARD über das Frankfurt Rennen  berichten. Zudem wird der Frankfurt Marathon von vielen Fernsehstationen weltweit übertragen. Auf der Seitewww.frankfurt-marathon.com findet sich am 25. Oktober ein Livestream mit englischem Kommentar (10 bis 13 Uhr). Die Marathonfreunde verpassen also nichts.

„Wir freuen uns, dass der Frankfurt Marathon in diesem Jahr medial besonders im Fokus steht. Der Rekordversuch von Arne Gabius inmitten des Feldes schneller Athleten aus Kenia und Äthiopien verspricht einen Tag voller sportlicher Highlights“, sagt Renndirektor Jo Schindler.

Das Caritas-Spendentor steht wenige Schritte abseits der Ideallinie, wird also für Gabius und die anderen Topathleten keine Rolle spielen. Tausende andere Läufer indes durchlaufen traditionell das Caritas-Spendentor an der Frankfurter Hauptwache bei Kilometer 7,5 und 39. Jeder Teilnehmer, der hindurchläuft, spendet automatisch 3 Euro.

Der Caritasverband und der Frankfurt Marathon haben 2007 die Initiative „Gemeinsam mehr bewegen“ gestartet und seitdem wurden rund 225000 Euro erlöst für die Gesundheitsförderung von Kindern. Mit diesem Geld konnte die Caritas in acht Jahren mehr als 200 zusätzliche Anschaffungen, Projekte und Aktionen verwirklichen.

Neu in diesem Jahr ist, dass ein Teil der Spendensumme für Projekte in der Flüchtlingshilfe verwendet wird. Auch werden Flüchtlinge in das rund 100 Mitarbeiter starke Caritas-Helferteam integriert, das den Marathonläufern im Zielbereich einen warmen Empfang bereitet. Auch das P&G Running Team – das Unternehmen Procter&Gamble ist stets mit vielen Startern über die volle Marathondistanz sowie im Staffelwettbewerb vertreten – läuft wieder für den guten Zweck.

In diesem Jahr könnte eine besonders hohe Geldsumme zustande kommen, weil auch der Hessische Rundfunk unter dem Motto „Gemeinsam mehr bewegen für Flüchtlingskinder“ eine Spendenaktion für unbegleitete, minderjährige Flüchtlinge, die von der Caritas Frankfurt betreut werden, ins Leben gerufen hat.

Der hr ermöglicht es den Bewerbern, während der Liveübertragung im Fernsehen in die Festhalle einzulaufen. Reporter Dirk Froberg wird am 25. Oktober die volle Marathondistanz angehen, von Kilometer zu Kilometer Spender einsammeln und – unterwegs begleitet von diversen Sportstars – ins Ziel bringen. Interessenten können sich unter heimspiel@hr.debewerben.

In die Liveübertragung steigt der hr schon am Samstag ein mit der Sendung „heimspiel!“ – von 17.30 bis 18 Uhr direkt aus der Festhalle während der Fattoria La Vialla – Toscana Pasta Party. Moderator der Liveübertragung des Rennens ist hr-Sportchef Ralf Scholt. Als Experte steht ihm Olympiasieger Dieter Baumann zur Seite.

PM Frankfurt Marathon

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien