Frankfurter Rad-Cross auf neuem Rundkurs am Bornheimer Hang

9. November 2012
von

In gut 4 Wochen, am 9. Dezember gehen wieder rund 200 Fahrerinnen und Fahrer in 7 verschiedenen Rennen auf den Querfeldeinparcours am Bornheimer Hang.

Um in diesem Jahr die Strecke für Zuschauer und Rennfahrer noch attraktiver zu gestalten hat das Organisationsteam des Veranstalters VC Frankfurt um Walter Wahl in den vergangenen Monaten eine neue Rennstrecke ausgetüftelt. Dabei sollen die klassischen Laufpassagen und die bekannt „berüchtigten“ Abfahrten erhalten bleiben. Die flache Anfahrt zum Ziel am Festplatz jedoch wurde komplett aus dem Parcours genommen, der Start wird zukünftig am Max-Bromme-Steig in Sichtweite des FSV Stadions sein und das Ziel dann direkt unterhalb des Bornheimer Hangs. Zusätzlich wird der Rundkurs, der weiterhin 2,5 Kilometer Länge misst mit einigen kniffeligen neuen Passagen gespickt.

„Alles in allem wird unser Rennen an Attraktivität gewinnen“ so glaubt Walter Wahl, der sicher ist für die 38. Auflage von Frankfurts Rad-Cross Klassiker auch wieder ein erstklassiges Fahrerfeld präsentieren zu können. „Die Gespräche mit den Fahrerinnen und Fahrern für einen Start hier bei uns in Frankfurt verlaufen bisher sehr gut“ sagt Wahl, ohne allerdings feste Zusagen nennen zu wollen. Man kann jedoch davon ausgehen das Wahl den „Eddy Merckx“ des Damenradsports, die mehrfache Olympiasiegerin und Weltmeisterin Marianne Vos aus den Niederlanden ebenso präsentieren möchte wie „Mrs. Cross Germany“ Hanka Kupfernagel. Bei den Männern sollen die deutschen Spitzenfahrer die in ausländischen Teams beschäftigt sind ebenso vertreten sein wie der ein oder andere bekannte Straßenfahrer. Also für einen interessanten und spannungsgeladenen Renntag ist in jedem Fall gesorgt.

Die ersten Rennen beginnen ab 10:30 Uhr mit den Nachwuchsklassen, um 13:45 Uhr gehen die Frauen an den Start bevor um 15:00 Uhr das Hauptrennen der Eliteklasse angeschossen wird. Große Sieger und häufig auch künftige Weltmeister sind aus diesem Traditionsrennen hervorgegangen. Der dreifache Gewinner des Rennens Exweltmeister Klaus-Peter Thaler und die jeweils siebenfachen Sieger Mike Kluge und Hanka Kupfernagel bei den Frauen, beide mehrfache Weltmeister, haben die Veranstaltung in Frankfurt und weit darüber hinaus bekannt gemacht. Der VC Frankfurt 1883 e.V. hat in seiner Crossgeschichte mit zwei Vizeweltmeistern und drei Deutschen Meistern durch Ralph Berner aus eigenen Reihen große Rennfahrer hervorgebracht.

Start und Ziel an der Eissporthalle sind wie die gesamte Strecke im Grüngürtel am Bornheimer Hang zu Fuß problemlos zu erreichen. Das Areal bietet Parkplätze in genügender Anzahl.

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien