Gemeinsam besser laufen beim 2. Darmstädter Werkstattlauf

6. November 2013
von

Läufer mit und ohne Behinderung starten gemeinsam beim 2. Darmstädter Werkstattlauf am Sonntag, 10. November 2013.

Der Wettlauf ist Teil des Projekts „Gemeinsam läuft’s besser“, einer Initiative von Special Olympics und Lift Apfelschorle.

Wenn die Sportler von Special Olympics am Sonntag, 10. November 2013, für das Projekt „Gemeinsam läuft’s besser“ an den Start gehen, laufen sie nicht allein. Läufer von Special Olympics werden den 2. Darmstädter Werkstadtlauf mit ihren nicht behinderten Trainingspartnern absolvieren. Seit Anfang des Jahres trainieren Laufbegeisterte mit und ohne Behinderung gemeinsam in der Initiative „Gemeinsam läuft’s besser“. Beim Wettlauf am Sonntag treten vier gemischte Gruppen an. Ziel der Laufgruppen ist es, beim gemeinsamen Training die eigenen Stärken besser kennen zu lernen und Berührungsängste abzubauen. Unterstützt wird der Aufbau von „Gemeinsam läuft’s besser“ Laufgruppen von der Marke Lift Apfelschorle Im Rahmen des Engagements für Special Olympics Deutschland.

„Seit dem Start von „Gemeinsam läuft’s besser“ haben sich in Hessen eine Reihe von Laufgruppen von Läufern mit und ohne Behinderung gebildet. Das Training läuft bestens, und die Sportler lernen sehr viel voneinander“, erklärt Jonas Blitz, Koordinator der hessischen Trainingsgruppen.

Auf einer barrierefreien Rundstrecke um das Gelände der Darmstädter Werkstätten können die Läufer wahlweise fünf oder zehn Kilometer zurücklegen. Das Rennen startet um 14 Uhr, die Anmeldung kann bis zum 8. November 2013 online auf der Website www.darmstaedter-werkstattlauf.de erfolgen. Kurzfristige Nachmeldungen sind vor Ort bis 30 Minuten vor dem Start möglich. Das Startgeld beträgt zehn Euro, die Nachmeldung zusätzliche zwei Euro.

Bildmaterial zum Download finden Sie auf der Website von Special Olympics Hessen unter www.specialolympics-hessen.de/pressebereich

Über das Projekt „Gemeinsam läuft´s besser“
Die Unified Laufgruppen sind eine Initiative von Special Olympics Deutschland und Lift Apfelschorle. Seit Beginn des Jahres 2013 werden Unified Laufgruppen aufgebaut, der erste Projektzeitraum läuft über 3 Jahre. Lift stellt dafür insgesamt 250.000 EUR zur Verfügung. Für das bundesweite Programm unter dem Motto „Gemeinsam läuft’s besser“ konnten sich alle Landesverbände von Special Olympics Deutschland bewerben, sechs haben den Zuschlag zur Umsetzung des Projekts erhalten: Hamburg, Hessen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Schleswig-Holstein.

Über Special Olympics
Special Olympics ist die weltweit größte, vom Internationalen Olympischen Komitee (IOC) offiziell anerkannte Sportbewegung für Menschen mit geistiger und mehrfacher Behinderung. Ziel von Special Olympics ist es, Kindern und Erwachsenen mit geistiger Behinderung durch ganzjähriges, regelmäßiges Sporttraining und durch Wettbewerbe in einer Vielzahl olympischer Sportarten Zugangs- und Wahlmöglichkeiten zur Teilhabe am gesellschaftlichen Leben zu verschaffen und durch den Sport körperliche Fitness aufzubauen.
Zu Special Olympics Deutschland (SOD) gehören heute bundesweit ca. 40.000 Menschen mit geistiger Behinderung, die in 13 Landesverbänden organisiert sind und in mehr als 900 Mitgliedsorganisationen regelmäßig trainieren. Die Athletinnen und Athleten geben mutig ihr Bestes und bekommen dafür den Applaus, den sie verdienen und das unendlich wertvolle Gefühl, respektiert zu werden.

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien