Gute Leistung der Krokodile mündet in 2:2

2. November 2015
von

Beim Tabellendritten RESG Walsum traten die Krokodile mit Rückenwind aus dem gewonnenen Europapokalspiel gegen Pieve 010 an.

Von Beginn an entstand ein intensives Spiel zwischen zwei spielerisch guten und ausgeglichenen Mannschaften. „Die Defensive muss stehen“, war die Marschroute von Trainer Gaidao. Da auch Walsum auf dem Posten war und keins der Teams viele Chancen zuließ, blieb die erste Hälfte torlos. Großen Anteil daran hatten auch die guten Torhüter Wahlen und Leyer.

Nach der Pause gingen die Darmstädter auch offensiv konzentrierter zu Werke und erspielten sich mehrere gute Chancen. Felix Bender verwandelte schließlich den Freistoß nach dem 10. Walsumer Teamfoul zum 1:0 und erhöhte wenig später auf 2:0. Walsum steckte nicht auf und drängte auf den Anschlusstreffer. Dadurch bekamen die Gäste mehr Freiraum und liefen einen Konter nach dem anderen. Das 3:0 wollte jedoch nicht fallen. Wenn man so viele Chancen liegen lässt, folgt irgendwann die Strafe und so fiel in der 44. Minute der Anschlusstreffer für die Roten Teufel. Auch einen direkten Freistoß konnte der RSC nicht nutzen und zum Entsetzen und Unverständnis der Krokodile bekam Walsum 45 Sekunden vor Schluss einen Penalty zugesprochen: Alexandre Andrade hatte aus kurzer Entfernung im Strafraum den Ball an den Fuß gespielt bekommen. Felipe Sturla verwandelte sicher zum 2:2.

Da der RSC über weite Strecken besser agierte und einige Chancen liegen ließ, war der eine Punkt am Ende eine zu geringe Ausbeute. Das Fazit von Trainer Gaidao: „Es war das erwartet schwere Spiel zwischen zwei spielerisch gut agierenden Mannschaften mit  hervorragenden Torhüterleistungen. Unsere Defensivarbeit war heute sehr gut. Wir haben aber besonders in der zweiten Hälfte Torchancen für drei Spiele bekommen und versäumt, das 3:0 zu schießen. Das Resultat ist an sich in Ordnung. Wir haben aber gefühlt zwei Punkte verloren.“

Tor: Philip Leyer, Nicolas Schröter
Spieler: Alexandre Andrade, Maximilian Becker, Marcel Behnke, Felix Bender (2), Maximilian Hack, Jonas Rohmert, Fabian Schröter, Philip Wagner (C).

Natalie Uhl

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien