Lehrstunde im Europapokal

11. November 2013
von

HC Turquel erweist sich als zu stark
Dass Rollhockey in Portugal einen anderen Stellenwert hat, als in Deutschland, musste der RSC Darmstadt im Europapokalhinspiel beim HC Turquel erfahren. Anders als im letzten Jahr gegen den CE Vendrell aus Spanien, gegen den die Krokodile gut mithielten, gerieten sie diesmal unter die Räder. Die Hausherren nahmen sich fünf Minuten Zeit, ihre Gäste kennenzulernen, dann gaben sie Gas und ließen dem RSC keine Gelegenheit mehr, ins Spiel zu finden. Mit 15:1 unterstrichen sie ihre Favoritenrolle. Dass es so deutlich wurde, lag aber nicht etwa daran, dass die Krokodile einen schlechten Tag erwischt oder eine schlechte Leistung gezeigt hätten. Der portugiesische Erstligist erwies sich als enorm spielstark und hielt bis zur letzten Sekunde einen Dauerdruck aufrecht, dem selbst erfahrene Nationalspieler wie Max Hack und Felix Bender wenig entgegenzusetzen hatten. Auf jede Taktikänderung der Hessen reagierten die Hausherren prompt mit einem veränderten Angriffsmuster. Mit gut 1300 Zuschauern im Rücken, die ihr Team nach vorne peitschten, zeigte Turquel temporeiches Rollhockey auf höchstem Niveau und führte zur Pause bereits 8:0. Haltbar war von den 15 Gegentoren nicht eines – weder für Moritz Warmbier in der ersten, noch für Nico Schröter in der zweiten Halbzeit. Den Ehrentreffer für die Gäste erzielte Fabian Schröter.
Trotz der hohen Niederlage nehmen die Darmstädter eine tolle Erfahrung mit nach Hause. Die Kulisse im Stadion war berauschend, die Spielweise der Gegner beeindruckend. Bewusst wurden auch die Spieler des erweiterten Kaders mitgenommen, um die Atmosphäre eines Europapokalspiels in einer europäischen Rollhockeyhochburg miterleben zu können.
Am 23. November darf die portugiesische Rollhockeykunst auch in Darmstadt bewundert werden. Dann kommt der HC Turquel zum Rückspiel ins Landesleistungszentrum. Die Krokodile werden den Kopf sicher nicht in den Sand stecken, sondern ihren Teil dazu beitragen, in Südhessen einen besonderen Rollhockeyabend zu präsentieren. Verstärkung erhalten sie durch den Spanier Jorge Gonzalez Dominguez aus A Coruña in Galizien. Den Verteidiger, der mit seinem letzten Verein C.P. Cerceda in die 1. spanische Liga aufgestiegen ist, hat es beruflich an die Mainzer Universität verschlagen und zum Rückspiel wird er dem RSC Darmstadt zur Verfügung stehen.

Natalie Uhl

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien