Niederlagen zum Rückrundenauftakt

27. Oktober 2010
von

Die Revanche des KSV Seeheim für die Vorkampfniederlage gegen die RWG Mömbris-Königshofen II ist missglückt. Da die Mannschaft nicht in Bestbesetzung antreten konnte war die 12:22-Niederlage leider nicht zu vermeiden. Für die vier Einzelerfolge der Seeheimer sorgten Eduards Kucepalovs (60 kg), Christian Fischer (84 kg G), Armands Zvirbulis (84 kg F) und René Jünger (96 kg). Zudem gewann Alexander Reimann (66 kg G) zwei Kampfrunden und auch Imants Lagodskis (120 kg) steuerte noch eine Runde zum Gesamtergebnis bei.

Angesichts des bisherigen Saisonverlaufs und des momentan siebten Tabellenplatzes hat der KSV folgerichtig sein Saisonziel auf einen Mittelfeldplatz korrigiert. Das ursprünglich angestrebte obere Tabellendrittel in der 2. Bundesliga Mitte dürfte nur noch schwer erreichbar sein.

Für die zweite Mannschaft des KSV gab es bei der FSV Münster zwar eine 14:26 Niederlage, aber die Bergsträßer konnten immerhin vier Kämpfe für sich entscheiden. Besonders erfreulich war dabei der Schultersieg von Robert Tomanik (74 kg F) sowie die erneut guten Leistungen der beiden Nachwuchstalente Daniel Seibold (50 kg) und Nils Kiesewetter (55 kg). Für Stefan Hassenzahl (96 kg) konnten die Gastgeber keinen Ringer aufbieten.

Am kommenden Wochenende müssen beide Mannschaften noch einmal auf fremden Matten antreten. Dabei steht die erste Mannschaft bereits am Freitag (29.10.2010) vor einer sehr schweren Aufgabe beim Tabellenführer KSC Niedernberg. Die zweite Mannschaft ist am Samstag (30.10.2010) beim Tabellendritten AC Goldbach zu Gast.

(Thomas Ludwig)

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien