Rüsselsheim, Trebur und Bischofsheim dabei

16. August 2013
von

Der Nachwuchs kämpft am Samstag in Viernheim um die Hessentitel
Der Triathlon-Nachwuchs kürt am Samstag in Viernheim die hessischen Meister über verschiedene Distanzen.

Aus dem Kreis Groß-Gerau sind die TG Tria Rüsselsheim, der TV Trebur und der ESV Bischofsheim am Start. In den Wettbewerben geht es auch um wichtige Punkte für die Wertung des HTV-Nachwuchscups. Ebenfalls am Samstag bietet der TSV Amicitia Viernheim einen Fitness- und Schnuppertriathlon an.

Das Abschlussrennen des Triathlon-Cups Rhein-Neckar findet am Sonntag traditionell im Rahmen des V-Card Triathlons in Viernheim statt. Der Griesheimer Patrick Lange (startet für Buschhütten) führt die Serie vor Michael Göhner aus Reutlingen und Paul Schuster (Triathlon Team TuS Griesheim) an.

Bei den Frauen steht Leonie Poetsch (Griesheim) derweil auf dem zweiten Platz. Die Wettbewerbe gehen über die olympische Distanz. Nach 1500 Metern Schwimmen im Wiesensee Hemsbach geht es 40 Kilometer durch den Odenwald. Der Radparcours ist anspruchsvoll und mit etlichen Steigungen um 15 Prozent gespickt. Gelaufen werden zehn Kilometer im Viernheimer Wald.

Neben der Regionalliga Mitte messen sich die erste und zweite Hessenliga in Viernheim. In der ersten Hessenliga vertreten Frank Hoffmann, Christoph Lasinski, Martin Skalsky und Thomas Philipp die Farben der Rüsselsheimer.

„Wer für Uwe Münch, der verletzungsbedingt ausfällt, an den Start geht, steht noch nicht fest“, erklärt Pressesprecher Hans-Peter Kroepsch und ergänzt: „Wenn die Mannschaft, die ja immer mit besonderem Teamgeist in die diesjährigen Wettkämpfe gegangen ist, wieder einen guten Mittelplatz erreicht, sollte auch eine gute Platzierung im Mittelfeld möglich sein. “

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien