Sechs-Punkte-Wochenende für den RSC

10. Februar 2014
von

Wagners Verletzung überschattet Erfolg

Der RSC Darmstadt konnte am Doppelspielwochenende zwei Siege gegen Recklinghausen (8:2) und Düsseldorf (4:1) einfahren. So richtig freuen konnte sich darüber allerdings niemand. Denn im Heimspiel gegen den RHC Recklinghausen waren genau 30 Sekunden gespielt, als Felix Bender und Philip Wagner so unglücklich zusammenprallten, dass Wagner sich einen Schien- und Wadenbeinbruch zuzog.
Ensprechend geschockt agierten seine Mitspieler im weiteren Spielverlauf. Dennoch reichte es gegen die defensiven Gäste zu einem nicht guten aber erfolgreichen Spiel. Zur Pause stand es 4:1 für die Krokodile. In der zweiten Hälfte kamen die Hausherren zunehmend besser zurecht, erspielten sich durch schöne Kombinationen weitere Tore und siegten am Ende 8:2.
Am Sonntag ging es zum TuS Düsseldorf Nord. 10 Minuten tasteten sich die Teams ab, dann gingen die Gastgeber in Führung. Die dezimierten Gäste steigerten daraufhin ihre Konzentration und in kürzester Zeit drehten sie das Spiel auf 3:1. TuS Nord kam nicht mehr zurück, blieb insgesamt zu harmlos. In der zweiten Halbzeit erhöhte Hack auf 4:1 und die Hessen brachten den zweiten Sieg des Wochenendes sicher nach Hause. Mit den wichtigen sechs Punkten schieben sich die Krokodile vorerst auf den vierten Platz. Remscheid hat bei drei Punkten Rückstand allerdings ein Spiel weniger absolviert.
Trainer Alex Klein nimmt die Punkte gerne. Die Verletzung von Philip Wagner wiegt allerdings extrem schwer. „Philip ist ein starker und wichtiger Stammspieler. Sein Ausfall trifft uns schwer, er ist nicht zu ersetzen.“ Am kommenden Wochenende ist Recklinghausen erneut zu Gast. Im Achtelfinale des DRIV Pokals geht es um den Einzug in die nächste Runde.

Natalie Uhl

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien