Squash: Luca Mastrostefano erstmals im Einsatz

27. Februar 2009
von

1. Griesheimer SC kämpft mit Weltranglistenspieler um Zweitliga-Erhalt.
„Am Wochenende wollen wir zuschlagen“, lautet die Parole von Anders Adamson. „Drei Punkte ist das Minimum, vier Punkte jedoch sind unser großes Ziel.“ Punkte, die der 1. Griesheimer SC 79 in der Zweiten Squash-Bundesliga Süd auch bitter nötig hat. Die Südhessen liegen derzeit auf dem vorletzten Tabellenplatz – ein Abstiegsplatz.

Am vorletzten Doppelspieltag sollten die Weichen Richtung Klassenerhalt gestellt werden. Am Samstag um 13 Uhr erwarten die Griesheimer in der Darmstädter Spielstätte Sports-Up das Schlusslicht aus Pforzheim. „Die Chancen auf einen Sieg stehen sehr gut“, gibt sich der Mannschaftssprecher optimistisch. Während der baden-württembergische Gast ersatzgeschwächt antritt, schöpfen die Griesheimer aus den Vollen: Der italienische Weltranglistenspieler Luca Mastrostefano ist erstmals in dieser Saison im Einsatz. Weiterhin gehen Anders Adamson, Jens Haselböck und Torben Steinfeld auf Punktejagd.

Luca Mastrostefano © zoeller-media.net

Luca Mastrostefano © zoeller-media.net

Im Hessenderby am Sonntag beim SC Monopol Frankfurt „wird es haariger.“ Wiederum ein Spiel gegen einen direkten Abstiegskonkurrenten. Die Frankfurter liegen derzeit nur einen Tabellenplatz vor dem SC. „Hier geht es direkt um das Verlassen der Abstiegszone – dazu soll die Squash-Insel brechend voll sein“, ist sich Adamson sicher. Wie sich Mastrostefano gegen die gegnerische Nummer eins aus der Affäre zieht, bleibt abzuwarten. Auch Adamsons Partie an Position zwei wird hart umkämpft sein. Entscheidend wird wohl die Begegnung von Jens Haselböck. An Nummer vier steht Torben Steinfeld vor einer lösbaren Aufgabe.

In der Oberliga tritt die zweite Mannschaft des 1. Griesheimer SC am heutigen Freitag in Seligenstadt an.

Tags: , ,

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien