Stra├čenlaufwettbewerbe EM Italien

8. August 2010
von

Bei den Stra├čenwettbewerben der Europameisterschaften im Speedskating in San Benedetto del Tronto (Italien) liefen die deutschen Skater zu Hochform auf und errangen insgesamt sechs Goldmedaillen, dreimal Silber und dreimal Bronze. Damit verbesserten die deutschen Sportler ihre Bilanz und konnten
sich hinter dem ├╝berragenden italienischen Team auf Platz zwei im Medaillenspiegel positionieren.

Die Darmst├Ądter Sportler hatten dabei gro├čen Anteil und zeigten ihr Potential auf dem 403 m langen Stra├čenkurs auf allen Streckenl├Ąngen. Mareike Thum (ERSG Darmstadt) war im 15 000m Ausscheidungsrennen der Aktiven Damen als Helferin f├╝r Teamkollegin Sabine Berg (Gera) eingesetzt, die sie zusammen mit Tina Str├╝ver (Halle) zum Sieg f├╝hrte. F├╝r sie selbst sprang nach einem schnellen Endsprint sogar noch die Bronzemedaille heraus. Silber und den Vize- Europameistertitel gab es f├╝r sie im 10 000m Punkterennen, wo sie sich nur der Italienerinimona di Eugenio geschlagen geben musste.

Felix Rijhnen von der ERSG Darmstadt erreichte im stark besetzten Aktivenfeld der Herren einen guten neunten Platz ├╝ber 20 000m Ausscheidung und lief ├╝ber 10 000m Punkte nur ganz knapp mit Rang vier an einer Medaille vorbei. Er war in beiden Rennen jeweils bester Deutscher.

A Juniorin Alisa Gutermuth konnte ihre Sprintst├Ąrke auf dem Stra├čenkurs gut in Szene setzten und wurde nach Platz sechs ├╝ber 200m mit der Silbermedaille im 500m Sprint belohnt. Durch die Siegerin Katharina Rumpus (Heilbronn) gab es hier einen deutschen Doppelsieg. Thimo Kie├člich war durch seine Verletzungspause noch sehr gehandikapt und kam mit den Platzierungen 12 und 14 ├╝ber 200m und 500m bei den A Junioren noch nicht an seine Vorjahresleistung heran.

Edwin Bott (ERSG) konnte auf der Stra├če nochmal so richtig aufdrehen und erreichte bei seiner ersten Junioren EM ├╝ber 10 000m Ausscheidung den siebenten und ├╝ber 1000m den sechsten Platz als jeweils bester Deutscher B Junior.

Beim abschlie├čenden Marathon verteidigte Sabine Berg (Gera) ihren Vorjahrestitel erfolgreich und Katharina Rumpus sorgte f├╝r die neunte und letzte Goldmedaille f├╝r Deutschland. Die Darmst├Ądter Sportler Felix Rijhnen und Mareike Thum landeten im Mittelfeld.

F├╝r die weiterenn Goldmedaillen sorgten Matthias Schwierz (Tuttlingen) ├╝ber 200m Sprint und Katharina Rumpus (Heilbronn) 10 000m Punkte.

(Dagmar Thum)

Tags:

PfunRun

Z

Schlagw├Ârter



Allgemein

Kategorien