SVS Griesheim vorne bei Bezirks Mannschaftsmeisterschaften

15. September 2011
von

Schwimmen: 1. Platz bei den Herren und 2. Platz bei den Damen

Am 10.09.2011 wurden vom Bezirk Süd die Mannschaftsmeisterschaften im Viernheimer Hallenbad ausgetragen. Der SVS-Griesheim ging mit einer Herrenmannschaft und einer Damenmannschaft an den Start. Betreut wurde das Team diesmal von Patrick Dullin.

Bei den Damen dominierte der SVS erwartungsgemäß über die Bruststrecken. Leonie Kellermann schwamm Bestzeit über 100m Brust (01:28,50 Min.) und 50m Brust (40:91 Sek.) und blieb auch über 200m Brust und 200m Lagen nur knapp über ihrer Meldezeit. Die anderen 3 Bruststrecken waren bei Annette Stoll in besten Händen (2 erste und 1 zweiter Platz).
Anna Sophia Kaschel und Svenja Kraft starteten über die längeren Freistilstrecken und die 200m Rücken und hatten so die meisten Meter zu schwimmen. Beiden blieben nur knapp über ihren Meldezeiten und punkteten zuverlässig.
Nadja Siebler schwamm Bestzeit über die 100m Lagen (01:31,22 Min.) und startete noch über 200m Lagen und 50m Freistil. Auch Svenja Schilling verbesserte sich über die 100m Lagen (01:28,88 Min.) und holte 298 Punkte über die 50m Rücken.
Viktoria und Patrizia Gromes starteten über die restlichen Strecken. Patrizia schwamm Bestzeit über 50m Freistil (33,75 Sek.), 50m und 100m Schmetterling und überragende 01:26,90 Min. über 100m Rücken. Viktoria überzeugte vor allem über die 50m Rücken (36,49 Sek.) und 50m Schmetterling in Hessenquali-Zeit. Damit lag die Damenmannschaft am Ende mit 9.239 Punkten 411 Punkte hinter den Siegern vom SC Rüsselsheim auf dem 2. Platz.

Noch besser sah es bei den Herren aus. Florian Stumpf benötigte nur 26,67 Sek. für die 50m Freistil und holte damit 505 Punkte. Auch bei seinen weiteren Starts über 100m Schmetterling, 100m Freistil und 200m Lagen blieb er nur wenig über seinen Bestzeiten. Sein Bruder Tobias schwamm Bestzeit über 100m Freistil (01:00,56 Min.) und steuerte bei seinen 4 Starts weitere 1533 Punkte zum Sieg bei. Dejan Supica verbesserte sich über die 50m Brust (36,94 Sek.) und die 200m Freistil (02:27,30 Min.). Weitere Punkte holte er über 50m Freistil und 400m Freistil. Auch Philipp Gromes startete über die langen Kraulstrecken und sowie über 100m und 200m Rücken. Über 100m Rücken verfehlte er die Hessenqualizeit für die Kurzbahn nur knapp. Svante Schilling gewann wertvolle Punkte über die 100m Lagen und die 100m Schmetterling. Robin Fuchs ging über die 200m Brust auf Punktejagd.
Die größte Verbesserung seiner Bestzeit beim SVS hatte an diesem Tag Jakob Bahle, der sich über die 100m Brust um fast 5 Sekunden verbesserte (01:23,75 Min.) und damit 6 Sekunden unter Hessenquali-Zeit blieb. Auch die 50m Rücken wurden in 37,03 Sekunden ungewohnt schnell beendet. Eine weitere Hessenquali-Zeit schaffte er in 200m Brust (03:03,75 Min.).
Mit 9.143 Punkte lag die Herrenmannschaft am Ende auf Platz 1. Zweiter wurde mit 432 Punkten Abstand die 1. Mannschaft des Rüsselsheimer SC.

Ein Dankeschön geht an die Wettkampfrichter Sabine Schilling, Silvia Stumpf, Dietmar Kellermann und Michael Gromes

Michael Gromes

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien