Tests gegen starke Verbandsligisten

6. Februar 2014
von

Hessenligist Viktoria gewinnt 2:0 gegen Dreieich – DemnĂ€chst in Bad Vilbel und Neu-Isenburg

Eine Klasse tiefer spielende gute Verbandsliga-Mannschaften erscheinen derzeit die richtigen Sparringspartner fĂŒr die heimische Viktoria, die sich auf die am 1. MĂ€rz wieder beginnenden Spiele in der Hessenliga vorbereitet. Die derzeitigen Witterungsbedingungen sind fĂŒr Februar-VerhĂ€ltnisse fast ideal, sodass die Trainer Holger Kurth und Peter Seitel ausreichend Gelegenheit haben den zur VerfĂŒgung stehenden großen Kader zu sichten und testen.
Am Dienstag hatte man den starken Aufsteiger Hessen Dreieich zu Gast, der bisher in der Verbandsliga einen guten 9. Tabellenplatz belegt. Die GĂ€ste, erwartet spiel- und zweikampfstark, hielten gut dagegen und gaben sich nur 0:2 geschlagen. Letztlich war das Viktoria-Team den entscheidenden einen Tick besser und gewann verdient. Auch das zweite Testspiel nach der Winterpause hat seinen Zweck erfĂŒllt, man wurde von einem guten Gegner gefordert. Kurz vor der Pause verwandelte MannschaftskapitĂ€n Fabian Windeck einen Handelfmeter zum 1:0. Das zweite Tor gelang Burak Bilgin erst nach 88 Minuten. Erfreulich, dass nach halbjĂ€hriger Verletzungspause Dominik Lewis wieder dabei war. Ebenso lange verletzt ist seither Fabian Walter, der immer noch nicht wieder spielen kann.
Weiter geht es bei der Viktoria mit Spielen gegen zwei andere spielstarke, traditionsreiche Verbandsligisten. Am Samstag gastieren die Griesheimer beim FV Bad Vilbel, der derzeit auf dem 5. Tabellenplatz rangiert, aber nur noch geringe Titelchancen besitzt.. Am Donnerstag in der nĂ€chsten Woche spielt das Viktoria-Team bei der SpVgg Neu-Isenburg, derzeit auf dem guten 6. Rang in der Tabelle. Beide Gegner dĂŒrften ein echter PrĂŒfstein sein fĂŒr den Wiederbeginn in der Hessenliga, wo in Vellmar das bestmögliche Aufgebot einlaufen soll. er

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien