TSV mit Höhen und Tiefen

5. November 2013
von

Pfungstadt bezwingt Stammheim beim Hallenauftakt
Zum Auftakt der Hallenrunde in der Faustball-Bundesliga Süd hat sich Titelverteidiger TSV Pfungstadt die ersten beiden Punkte gesichert.

In 5:3-Sätzen bezwang Bundesligist TSV Pfungstadt in der Halle am Samstag vor heimischem Publikum den TV Stammheim. „Spielerisch wechselten sich Höhen und Tiefen ständig ab“, so TSV-Spieler Patrick Thomas. Nach einem schwierigen Start holte sich Pfungstadt mit 11:5 doch noch den ersten Satz. Die Gäste aus Stuttgart konterten mit 13:11. Die nächsten beiden Sätze gingen mit 11:5 und 11:8 wieder an den TSV. Stammheim aber hielt dagegen und setzte sich im fünften Satz 11:9 durch. Bei einem Satzstand von 3:2 war der Sieg für beide Mannschaften in Reichweite. Pfungstadt nutzte als erstes die Chance und baute die Führung mit 11:7 im siebten Satz weiter aus. Stammheim verkürzte mit 10:12 im vorletzten Satz auf einen Zwischenstand von 4:3. Letztlich beendete der TSV die Partie mit 11:6 im Entscheidungssatz.

„Eine Zeit lang konnten wir sehr guten Hallenfaustball zeigen, im nächsten Moment schlichen sich aber wieder krasse Fehler ein“, erklärte Thomas. „Auf der anderen Seite konnten wir nur einmal trainieren und müssen deshalb froh sein, das Spiel am Ende gewonnen zu haben“, bilanzierte der Mannschaftskapitän der Südhessen. Nach dem ersten Spieltag steht der TSV hinter TV Vaihingen/Enz und FFW Offenburg auf dem dritten Tabellenplatz.

jil

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien