Video Ringen KSV Seeheim

12. September 2010
von

Das Sportportal war heute mal videotechnisch unterwegs: Szenen aus dem Ringkampf der 2. Bundesliga zwischen Tobias Bauer (KSV Seeheim) und Jens Brososki (TSV Burgebrach). KSV Seeheim I – TSV Burgebrach 19 : 18


KSV Seeheim I – TSV Burgebrach   19 : 18

Nach einer langen Durststrecke ohne Sieg gelang dem KSV Seeheim endlich der erhoffte erste Saisonerfolg in der 2. Ringer-Bundesliga. In einer spannenden und ausgeglichenen Begegnung bezwangen die Bergsträßer auf eigener Matte den TSV Burgebrach mit 19:18. Bei fünf Einzelsiegen auf beiden Seiten gaben die mehr gewonnen Kampfrunden am Ende den Ausschlag zugunsten der Seeheimer.

Matchwinner war Zoltan Lakatos (74 kg G), dem man seine lange Verletzungspause nicht anmerkte. Beim Stand von 18:15 für Burgebrach beherrschte er im letzten Kampf des Abends Dragan Markovic nach Belieben und holte technisch überlegen die notwendigen vier Mannschaftspunkte. Grundstein dafür war ein sehenswerter Ausheber in der ersten Kampfrunde, der mit der Maximalpunktzahl von fünf Punkten belohnt wurde. Ebenfalls mit technischer Überlegenheit gewann Imants Lagodskis (96 kg) gegen Vladislav Kaidasch. Punktsiege steuerten Laszlo Antunovits (84 kg F), Christian Fischer (84 kg G) und Tobias Bauer (120 kg) bei. Bemerkenswert ist dabei vor allem die starke Leistung von Antunovits, der stilartfremd gegen den erfahrenen Freistilspezialisten Michael Giehl ungefährdet mit 3:0 gewann.

Entscheidend für den Seeheimer Erfolg waren aber auch die gewonnenen Kampfrunden von Eduards Kucepalovs (60 kg) und Carlos Cordon (74 kg F). Zudem hielten Miguel Gutierrez (55 kg) und Alexander Reimann (66 kg G) mit großem Einsatz ihre Punktniederlagen in Grenzen.

Den Sportlern, Verantwortlichen und Fans des KSV Seeheim war die Erleichterung nach diesen zwei Stunden begeisternden Ringkampfsports sichtlich anzumerken. Im Hinblick auf den weiteren Rundenverlauf war dieser Sieg für das Selbstvertrauen und die Moral der Mannschaft enorm wichtig.

Die ersatzgeschwächte Reserve schlug sich in der Oberliga gegen den Tabellenführer ASV Schaafheim trotz des Endergebnisses von 11:26 durchaus achtbar. Für die Seeheimer Einzelerfolge sorgten Tayfun Sökmen (60 kg), Bernd Plößer (74 kg F) und René Jünger (130 kg).

Am kommenden Samstag müssen beide Mannschaften beim TSV Gailbach antreten.

(Thomas Ludwig)

Tags:

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien