Vorbereitung mit neuem Trainer

16. Januar 2014
von

Hessenliga-Mannschaft der Viktoria beginnt am Montag wieder mit dem Training

Nach einer sechswöchigen Erholungspause beginnt die Hessenliga-Mannschaft der Viktoria am kommenden Montagabend (20. Januar) wieder mit dem ersten Training. Es folgt eine fast genau so lange Vorbereitungsphase auf die am 1. März wieder beginnenden Punktespiele, von denen noch 13 zu absolvieren sind. Wie bekannt, gingen die Griesheimer in die Winterpause nur mit einem hauchdünnen Vorsprung auf die (wahrscheinlichen) fünf Abstiegsränge und müssen bis Ende Mai so viel Punkte auf dem Konto haben, dass es auch in dieser Saison wieder zum Klassenerhalt im hessischen Oberhaus reicht. Keine leichte Aufgabe, denn in dieser Klasse gibt es keinen leichten Gegner.
Wie ebenfalls schon publiziert, steht Trainer Rainer Kolitsch, der die Mannschaft fünfeinhalb Jahre erfolgreich coachte, ab 1. Januar aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung. Sein Nachfolger ist der 45-jährige Holger Kurth, der in jüngeren Jahren selbst fünf Jahre bei der Griesheimer Viktoria in Ober- und Landesliga als Innenverteidiger spielte, den Verein also gut kennt, und der als Trainer von Amateurmannschaften bis hoch zur Verbandsliga (Ginsheim/Messel) eine gewisse Erfahrung mitbringt. Kurth ist beruflich als Einkaufsleiter bei einem großen Chemiekonzern tätig. Ihm zur Verfügung steht nahezu der komplette Kader aus der Vorrunde. Es liegt nun an Trainer und Spielern das Optimale herauszuholen und die Klasse zu schaffen. Holger Kurth zur Seite steht als Co-Trainer übrigens ab sofort mit Peter Seitel ein weiterer sehr erfahrener Coach, der die Mannschaft der Viktoria als Spielertrainer drei Jahre (2005-2008) trainierte. Er tritt die Nachfolge des seitherigen Co-Trainers Frank Hinze an, der ebenfalls aus beruflichen Gründen aufhören muss.
Bevor es für die Griesheimer in der Hessenliga am 1. März weiter geht mit Spielen in Vellmar und am 8. März zuhause gegen den Lokalrivalen Rotweiß Darmstadt, stehen sechs Vorbereitungsspiele auf dem Plan: am 1. Februar beim SV Wallrabenstein (Gruppenliga Wiesbaden), am 4. Februar zuhause gegen SC Hessen Dreieich, am 8. Februar bei FV Bad Vilbel, am 13. Februar bei SpVgg Neu-Isenburg (alle Verbandsliga), am 15. Februar bei Rotweiß Walldorf (Gruppenliga) und am 22. Februar zuhause gegen den FC 07 Bensheim (Verbandsliga). er

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien