Zwei weitere HochkarÀter mit Siegambitionen im Frankfurter Elitefeld

15. Oktober 2015
von

Sisay Lemma und seine Ă€thiopische Landsfrau Koren Jelela gehören am 25. Oktober zu den Favoriten / „Werden in Frankfurt Weltklasse-Sport erleben“Das Elitefeld des Frankfurt Marathon  nimmt finale Konturen an. Mit dem Äthiopier Sisay Lemma und seiner Landsfrau Koren Jelela werden zwei weitere Topathleten mit guten Siegchancen an den Start gehen. Besonders auf den Auftritt von Lemma sind viele in der Marathonszene gespannt. Der 24-JĂ€hrige hat in diesem Jahr seinen internationalen Durchbruch geschafft und im April in beeindruckender Manier den Wien Marathon (2:07:31 Stunden) gewonnen. Mit fast fĂŒnf Minuten Vorsprung.

Dabei musste Lemma bei mĂ€ĂŸigen Wetterbedingungen von Kilometer 27 alleine vorneweg rennen. „Ohne den Wind und mit mehr Konkurrenz hĂ€tte ich 2:05 Stunden laufen können“, sagte der Athlet, der erst mit 17 Jahren mit dem Laufsport begann und mangels geeigneter Schuhe zunĂ€chst barfuß rennen musste. Seine persönliche Bestzeit von 2:07:06 Stunden erzielte Lemma im Januar bei seinem fĂŒnften Rang beim hochklassig besetzten Dubai Marathon. Auf dem schnellen Frankfurter Kurs möchte Lemma den nĂ€chsten Karriereschritt machen und seinem Ziel, fĂŒr Äthiopien bei Olympia 2016 in Rio zu starten, nĂ€her kommen.

„Wir werden auch in diesem Jahr Weltklasse-Sport sowie spannende Rennen bei den MĂ€nnern und Frauen in Frankfurt erleben“, sagt Renndirektor Jo Schindler. Aus deutscher Sicht steht vor allem Arne Gabius im Fokus, der sich eine Zeit zwischen 2:07 und 2:09 Stunden zutraut und den schon 27 Jahre wĂ€hrenden deutschen Rekord (2:08:47 Stunden) knacken will. Bei den Frauen wetteifern Lisa Hahner und Mona Stockhecke nach Verletzungspausen um neue Bestzeiten und den deutschen Meistertitel.

Um den Sieg im Frauenrennen wird vermutlich Koren Jelela mitlaufen. Die Weltklasse-MarathonlĂ€uferin will nach ihrer Babypause in Frankfurt an alte Zeiten anknĂŒpfen. 2011 hatte sie den Toronto-Marathon mit ihrer nach wie vor aktuellen Bestzeit von 2:22:43 Stunden gewonnen. Mit dieser Zeit ist sie die schnellste Frau auf der Frankfurter Startliste. Koren Jelela gewann 2011 auch den Mumbai- und ein Jahr spĂ€ter den Istanbul-Marathon. Außerdem war sie 2011 Dritte beim Paris-Marathon.

PM Frankfurt Marathon

PfunRun

Z

Schlagwörter



Allgemein

Kategorien